Gebet mit Melodie macht viel mehr Spaß

erfasst/geändert am 01.07.2019
Neues Liederbuch „Laudato Si“ eingeführt
Gebet mit Melodie macht viel mehr Spaß

Gebet mit Melodie macht viel mehr Spaß

Gebet mit Melodie macht viel mehr Spaß

Gebet mit Melodie macht viel mehr Spaß

Gebet mit Melodie macht viel mehr Spaß

Musik und Glaube spielen in den Einrichtungen für Menschen mit Behinderung der Stiftung Haus Lindenhof eine wichtige Rolle. Auch am vergangenen Samstag waren rund 50 Bewohnerinnen und Bewohner zusammen mit ihren Betreuern der Bettringer Häuser ins Café I-Dipfele gekommen, um das neu gestaltete Liederbuch „Laudato Si“ feierlich einzuführen.


„Gebet mit Melodie macht viel mehr Spaß“, führte Helmut Geier in die Wort-Gottes-Feier ein, nachdem passend zur Eröffnung „Effata – Öffne dich“ gesungen wurde.
Darüber hinaus sei die Vielfalt der Menschen auch in der Vielfalt der Lieder erkenntlich und der Gesang sei gleichfalls Gotteslob, so der Pastoralreferent: „Die Musik trägt uns über uns selbst hinaus, wir singen und loben damit Gott“. Auch die bunten Piktogramme, die zu jedem der 96 Lieder erstellt wurden, bringen das zum Ausdruck. Von Advents- und Weihnachtsliedern bis hin zu Dank- und Segensliedern – für jeden Anlass sind passende, abwechslungsreiche Lieder vorhanden, die leicht ins Ohr gehen und für Menschen mit Unterstützungsbedarf gut identifizierbar sind.


Zukünftige Gottesdienste werden nun durch das neue Liederbuch unterstützt. Fritz Hittinger und Ariane Arnold umrahmten den Gottesdienst mit Klavier und Cello. Zusammen mit Helmut Geier, Verbundsleiter Johannes Blaurock und Christine Dolderer de Huaylinos vom Sozialen Dienst, bereitete ein engagiertes Team die neue Auflage des Liederbuchs für Gottesdienste am Lindenhof auf. „Er hält die ganze Welt in seiner Hand“ rundete den Gottesdienst ab, bevor die Bewohnerinnen und Bewohner bei einem kleinen Wunschkonzert im Anschluss weitersangen.




zurück zur Übersicht
 
 
 
Online-Spende  |   Drucken  |   Barrierefreiheit  |   Kontakt  |   Sitemap  |   Impressum  |   Datenschutz  |   © 2018 Stiftung Haus Lindenhof