Selbstbestimmung in Gemeinschaft

erfasst/geändert am 17.04.2019
Stiftung Haus Lindenhof eröffnet neue ambulant betreute Senioren-Wohngemeinschaft in Heubach
Selbstbestimmung in Gemeinschaft

Selbstbestimmung in Gemeinschaft

Selbstbestimmung in Gemeinschaft

520 qm Wohnfläche, elf Einzelzimmer mit eigenem Bad und 24 Stunden Betreuung in einem gemeinschaftlichen Umfeld: die neu gebaute, ambulant betreute Senioren-WG steht für eigenständiges Leben im Alter. Am 10. April fand die offizielle Schlüsselübergabe der Kreisbaugenossenschaft Ostalb als Bauträger an die Stiftung sowie die feierliche Segnung der Räume statt.

Übergabe des Schlüssels an Direktor Kunze
„Wir freuen uns sehr, dass wir heute die zweite Einrichtung dieser Art gemeinsam mit der Stiftung Haus Lindenhof eröffnen können. Hier entsteht eine Symbiose zwischen notwendiger Unterstützung im Alter und der familiären Gemeinschaft wie zuhause“, so Kreisbau-Vorstand Georg Ruf bei der Übergabe des symbolischen Schlüssels an Direktor Jürgen Kunze.

Betreuung rund um die Uhr
Die Senioren-WG steht für Individualität und Gemeinschaft, für Betreuung und Eigenständigkeit, Unterstützung in der Pflege kann – wenn nötig – jederzeit hinzugewählt werden. Wer in die WG zieht, ist kein klassischer Fall für ein Pflegeheim, sondern ein Mensch, der das Leben im Alter nicht mehr gänzlich selbstständig meistern kann, aber dieses Leben zusammen mit anderen Personen gestalten will. Zugleich profitieren die Mieterinnen und Mieter davon, dass rund um die Uhr eine Präsenzkraft anwesend ist: als Ansprechpartner und Unterstützer im Alltag sowie in der hauswirtschaftlichen Versorgung.


Auch Direktor Jürgen Kunze betonte die Idee der Einrichtung, die sich bewusst von anderen Wohnformen abhebt: „Die Senioren sollen hier nach dem Motto ‚Selbstbestimmung in Gemeinschaft‘ leben können. Das Konzept der Wohngemeinschaft ist wegweisend und wird den Wünschen und Erwartungen von älteren Menschen gerecht“.

Meilenstein und Bereicherung für Senioren
Ferner zeigte sich Bürgermeister Frederick Brütting erfreut über die besondere Wohn-und Lebensform sowie über die Erweiterung des Angebots für Senioren in Heubach – sowohl qualitativ als auch quantitativ. Geschäftsbereichsleiterin für Soziales, Julia Urtel vom Landratsamt Ostalbkreis, kam in Vertretung von Sozialdezernent Josef Rettenmaier und bezeichnete die Seniorenwohngemeinschaft als Meilenstein in der Betreuung von Senioren.


Nach der Segnung durch Pater Joji Mathew und Pfarrer Thomas Adam konnten die Räumlichkeiten der ambulant betreuten Wohngemeinschaft besichtigt werden.



zurück zur Übersicht
 
 
 
Online-Spende  |   Drucken  |   Barrierefreiheit  |   Kontakt  |   Sitemap  |   Impressum  |   Datenschutz  |   © 2018 Stiftung Haus Lindenhof