Ein Gewinn für beide Seiten

erfasst/geändert am 18.02.2019
Das Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd kooperiert im Bereich der praktischen Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege mit der Stiftung Haus Lindenhof...
Ein Gewinn für beide Seiten

Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten dieser Tage der kaufmännische Standortleiter des Klinikums, Alexander Kuhn, und Matthias Quick, Leiter des Bereiches Wohnen und Arbeiten für Menschen mit Behinderung der Stiftung Haus Lindenhof.

Bereiche vernetzen - voneinander lernen
Pflegeschüler der Stauferklinik werden künftig im Rahmen ihrer Ausbildung auch Praxiseinsätze im Haus Gabriel, einem Wohnhaus für Menschen mit Behinderung, absolvieren können. Dabei geht es insbesondere auch darum, Kenntnisse im medizinisch-pflegerischen Umgang mit Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen zu erwerben. Dabei werden die Koordinierende Schulleiterin der Pflegeschulen der Kliniken Ostalb, Ulrike Schleich und Melanie Blum, Leiterin des Hauses Gabriel, eng zusammenarbeiten. Ihr gemeinsames Ziel ist es, Pflegekräfte gut und umfassend auszubilden. „Das Praktikum ist eine gute Gelegenheit voneinander zu lernen und die Bereiche besser zu vernetzen“, freut sich Blum. Neben den Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschülern der Fachschule des Stauferklinikums werden auch die Studenten des primärqualifizierenden pflegewissenschaftlichen Studiengangs, der pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd von dieser Kooperation profitieren.



zurück zur Übersicht
 
 
 
Online-Spende  |   Drucken  |   Barrierefreiheit  |   Kontakt  |   Sitemap  |   Impressum  |   Datenschutz  |   © 2018 Stiftung Haus Lindenhof