20 Jahre Zentrum für Pflege und Therapie im Hallgarten

erfasst/geändert am 30.10.2018
Seit 20 Jahren sind das Pflegeheim St. Lukas und die Sozialstation Abtsgmünd unter einem Dach...
20 Jahre Zentrum für Pflege und Therapie im Hallgarten

20 Jahre Zentrum für Pflege und Therapie im Hallgarten

20 Jahre Zentrum für Pflege und Therapie im Hallgarten

20 Jahre Zentrum für Pflege und Therapie im Hallgarten

Eine optimale Kombination aus stationären und ambulanten Angeboten

Festakt und Tag der offenen Tür
Zwanzig Jahre bilden die Stiftung Haus Lindenhof mit ihrem Pflegeheim St. Lukas und die Sozialstation Abtsgmünd gemeinsam das Zentrum für Pflege und Therapie im Hallgarten in Abtsgmünd. Dies wurde am Wochenende gebührend gefeiert. Am Freitag mit einem Festakt und am Sonntag mit einem informativen Tag der offenen Tür.

Zunehmend bürgerschaftliches Engagement gefragt
Beim Festakt ging Stiftungsvorstand, Direktor Jürgen Kunze auf das Thema „Alt sein“ ein, es habe sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Die Ansprüche aber auch die Lebenserwartung der Menschen stiegen, das sei eine gesellschaftliche Herausforderung. Die stationären und ambulanten Angebote der Altenhilfe und auch die Zahl ausländischer Pflegekräfte werde irgendwann nicht mehr ausreichen um dem Bedarf gerecht zu werden. Deshalb sei in zunehmendem Maß auch bürgerschaftliches Engagement gefragt. Sein Lob galt auch Hausleiterin Ute Sturm, den Mitarbeitern und vielen Ehrenamtlichen. In St. Lukas sei „immer viel los“, freute er sich.

Angebotspalette immer weiter ausgebaut
Auch die Leiterin der Sozialstation, Andrea Apprich, stellte fest, von Anfang an sei klar gewesen, dass der Bereich der Altenhilfe immer mehr an Bedeutung gewinnen werde. Dem sein man gerecht geworden, in dem die Angebotspalette immer weiter ausgebaut werde, damit die Bürger aus Abtsgmünd und Umgebung möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden verbleiben können. Dies sei durch den Einsatz der vielen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter, „die ihre Arbeit mit viel Herz, Visionen und Freude verrichten“, möglich geworden.

Optimale Kombination aus stationären und ambulanten Angeboten
Dass 20 Jahre Hallgarten eine Erfolgsgeschichte und echte Bereicherung für Abtsgmünd ist, bestätigte auch Bürgermeister Armin Kiemel, es sei eine optimale Kombination aus stationären und ambulanten Angeboten. Die Grüße und Glückwünsche des Landrats überbrachte Julia Urtel, Leiterin des Geschäftsbereiches Soziales. Sie bezog sich in ihrem Grußwort auf eine aktuelle Pressemeldung, nach der Roboter noch nicht in der Lage seien Pflege vollumfänglich zu erbringen. Dies sei auch eine Vision die ihr Sorgen bereite, denn menschliche Zuwendung könnten Roboter niemals ersetzen.

Spende der Abtsgmünder Bank
Im Rahmen des Festaktes überreichten die Vorstände, Eugen Bernlöhr und Werner Bett von der Abtsgmünder Bank, dem Pflegeheim St. Lukas, der Sozialstation und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Thomas Klement, je einen Scheck in Höhe von 500 Euro.

Ausstellung "Unterwegs" eröffnet
Der langjährige Gemeinderat und stellvertretende Bürgermeister Horst Schmid eröffnete mit seiner Laudatio eine Ausstellung mit Werken von Hanne Dittrich. Die Ausstellung mit dem Titel „Unterwegs“ ist in den Räumen des Seniorenzentrums noch bis zum 25. November zu sehen. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von mit eigenen, uraufgeführten Kompositionen von Markus Angstenberger.



zurück zur Übersicht
 
 
 
Online-Spende  |   Drucken  |   Barrierefreiheit  |   Kontakt  |   Sitemap  |   Impressum  |   Datenschutz  |   © 2018 Stiftung Haus Lindenhof